Wir trauern um Klaus Kessler

Unser langjähriges Mitglied der Europa-Union Thüringen Klaus Kessler (geboren 8. Dezember 1943) ist am 22. Juli 2019 in Erfurt verstorben.

Wir kennen Klaus Kessler als „Rheinische Frohnatur“, der Wilhelm Busch zitierte und gern ein Gläschen Wein trank. Er war in zahlreichen Vereinen aktiv und engagierte sich besonders aktiv für die Europäische Idee.

Als überzeugter Europäer war Klaus Kessler von 2006 bis 2012 Landesvorsitzender der Europa-Union in Thüringen. Von 2012 bis 2014 war er stellvertretender Landesvorsitzender in Thüringen und bis 2017 Vorsitzender des Kreisverbandes Erfurt.

Klaus Kessler hat das Amt und die Europa-Union Thüringen selbst stark geprägt: von den 2000er Jahren als er die Europa-Union Thüringen in “ruhiges Fahrwasser” zurückführte bis zum Richtungswechsel in der Mitgliederversammlung Anfang 2019. Er benannte die durch ihn erkannten Schwachstellen und trat für seine Überzeugungen ein. Überparteilichkeit war ihm ein besonderes Gut. Bis zuletzt war er in Schulen und bei gesellschaftlichen Anlässen für die europäische Idee unterwegs - „denn hinderlich, wie überall, ist hier der eigne Todesfall“ (Wilhelm Busch). Jetzt ist Klaus Kessler im Alter von 75 Jahren verstorben.

Sein Engagement verdient große Anerkennung. Wir danken Klaus Kessler für seine großen Verdienste und übermitteln den Angehörigen unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere Anteilnahme.  

Der Trauergottesdienst findet am Dienstag, dem 13.08.2019, in der Kaufmannskirche am Anger in Erfurt statt.

„Kein Leugnen hilft, kein Widerstreben, wir müssen sterben, weil wir leben“ (Wilhelm Busch).

 

Im Namen des gesamten Landesvorstandes

Dr. Claudia Conen

Landesvorsitzende

 

 

TwitterFacebookLinkedInEmail